Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Wir nehmen Ihre Sicherheit sehr ernst. Damit wir Sie und Ihre Systeme schützen können, nehmen wir Änderungen an allen HSBC-Websites vor. Dadurch kann es vorkommen, dass diese Seiten mit alten Webbrowser-Versionen nicht mehr geöffnet werden können. Generell haben die neuesten Versionen von Browsern (wie Internet Explorer, Google Chrome, Apple Safari usw.) und Betriebssystemen (wie Microsoft Windows oder MacOS) die aktuellsten Sicherheitsfunktionen.

Wenn Ihnen diese Nachricht angezeigt wird, verwenden Sie einen älteren, nicht unterstützten Browser. 

So können Sie Ihren Browser aktualisieren

Mit Faktor-Strategien Aktieninvestments revolutionieren

Faktorbasierte Strategien erleben großen Zulauf

Multi-Faktor-Strategien streben maximale Erträge bei gleichzeitiger Diversifizierung des Risikos an. Wir selektieren dafür Aktiengruppen mit Merkmalen, die höhere risikobereinigte Erträge liefern. Diese Strategien nutzen tendenziell regelbasierte oder systematische Ansätze, die darauf abzielen, in eben solche Aktiengruppen zu investieren.

Alternativ-gewichtete Ansätze sind auf dem Vormarsch. Viele Investoren haben erkannt, dass Risiko- und Ertragsmerkmale einem einheitlichen Set zugrundeliegender Faktoren zugeschrieben werden können. Diese Erkenntnis hilft Anlegern, die Risiken in ihrem Aktienportfolio besser zu verstehen.

Was sind Faktor-Strategien?

Faktorbasierte Investments identifizieren und nutzen Variablen, die Risiko- und Ertragsmerkmale einer Gruppe von Anlagen beeinflussen, um einen positiven Ertrag zu erwirtschaften und die Diversifizierung zu steigern.

 

Was spricht für faktorbasiertes Investieren?

Faktoren werden herangezogen, um Muster, bzw. Prämien zu erfassen, die die langfristige Performance erklären und Investoren ein besseres risikobereinigtes Anlageprofil ermöglichen als traditionelle Investments.

Ein Beispiel ist der Faktor Size. Die Aktien kleinerer Unternehmen sind bekanntermaßen riskanter als die größerer Unternehmen. Daher sollten Small-Cap-Investoren für das zusätzliche Risiko belohnt werden. Diese Prämie für das zusätzliche Risiko erklärt, warum Small-Cap-Aktien langfristig eine bessere Wertentwicklung aufweisen als Large-Caps (und auch warum sie in bestimmten Marktzyklen schlechter abschneiden).

Eine Allokation nach Faktoren kann Investoren helfen, zugrundeliegende Portfoliorisiken besser zu verstehen und zu managen. Gleichzeitig bietet sie einen transparenteren und kosteneffizienteren Zugang zu diesen Ertragsquellen.


Unsere Überzeugungen

  • Aktienmärkte weichen deutlich von dem einfachen Zusammenhang zwischen Ertrag und Markt-Beta ab, wie ihn traditionelle Marktmodelle unterstellen.
  • Es ist möglich, mit systematischen Strategien, die auf Faktoren als Ertragsquelle abzielen, eine Outperformance gegenüber kapitalisierungsgewichteten Indizes zu erreichen.
  • Durch die geringe Korrelation der Faktoren untereinander kann die Rendite bei gegebenem Risikolevel maximiert werden.

Unser Prozess in Kürze

  • Unsere Bottom-up-Methode kombiniert Faktorbewertungen auf Aktienebene.
  • Unser Prozess der Portfoliokonstruktion optimiert das Exposure gegenüber Alpha-Signalen transparent und kontinuierlich.
  • Wir setzen strikte aktive Beschränkungen auf Sektor-, Länder- und Faktorebene ein, um unsystematische Risiken zu vermeiden.

Warum HSBC Global Asset Management?

  • HSBC Global Asset Management ist bereits seit den frühen 2000ern mit Faktoransätzen am Markt vertreten.
  • Unsere globalen Multi-Faktor-Strategien haben sich in über zehn Jahren als stabil und zuverlässig erwiesen.
  • Wir verfügen über umfassende Ressourcen für die Implementierung und eine starke Infrastruktur in Bezug auf technologische Anforderungen und Risikomodellierung.
  • Erfahrene Researchteams und proprietäre Tools zur Portfoliokonstruktion unterstützen die Entscheidungsfindung des Investmentteams.


Faktorprämien können mittel- und langfristig eine Outperformance gegenüber kapitalisierungsgewichteten Indizes erzielen. Dieser Effekt kann durch die Maximierung des Exposures gegenüber einem gewünschten Faktor und der gleichzeitigen Minimierung von Nebenfaktoren deutlich besser den Treibern von Risiko und Ertrag zugeordnet werden.

Die wichtigsten fünf Faktoren, die häufig in effektiven Multi-Faktor-Aktienportfolios genutzt werden, sind Value, Quality, Momentum, Low Risk und Size. Durch die technische und fundamentale Analyse dieser Teilelemente finden wir heraus, welche Aktien die einzelnen Faktoren am besten abbilden. Durch ein hohes, mittleres oder geringes Exposure gegenüber jedem der fünf Faktoren, können wir optimale Portfolios darstellen, um die Anlageziele- und Vorgaben der Investoren zu erfüllen.

Es bedarf jedoch der Berücksichtigung der folgenden Punkte, um die gewünschte Korrelation der Positionen gewährleisten zu können:

  • Faktormethodik und die vorteilhafte Verwendung von eigenen Faktordefinitionen,
  • Sicherstellung, dass Faktoren statistisch unabhängig bleiben, um Korrelationskontamination zu vermeiden,
  • Vermeidung eines hohen aktienspezifischen Risikos durch Fokussierung auf die Portfoliokonstruktion und die Beschränkung von z. B. Sektoren oder Ländern.

Typischerweise prozyklisch

Outperformance von Aktien, die unter ihrem fundamentalen Wert liegen. Typische Indikatoren sind:

  • Historischer Wert
  • Aktueller Wert
  • Risiko-adjustierter Wert
  • Terminwert

Typischerweise defensiv

Outperformance von qualitativ hochwertigen Aktien, die sich durch eine geringe Verschuldung, ein stabiles Gewinnwachstum usw. auszeichnen. Zu den wichtigsten Indikatoren gehören:

  • Profitabilität
  • Hebelwirkung
  • Ertragsqualität

Dynamisch

Outperformance von Aktien mit starker Wertentwicklung in der Vergangenheit. Schlüsselindikatoren umfassen:

  • Momentum einzelner Aktien oder Sektoren
  • Mehrere Betrachtungszeiträume

Typischerweise defensiv

Outperformance von Aktien mit unterdurchschnittlicher Volatilität / unterdurchschnittlichem Beta. Schlüsselindikatoren sind:

  • Prognostiziertes Beta
  • Verwendung von geschätzten Volatilitäten und Korrelationen

Typischerweise prozyklisch

Überschussrenditen von kleinen Unternehmen. Schlüsselindikatoren umfassen:

  • Marktkapitalisierung
  • Umsatz
  • Gesamtvermögen

 

Factor Performance Review

Performance der fünf Style-Faktoren seit Jahresbeginn

Zugang zu Faktor-Strategien

Kernpunkte unserer Multi-Faktor-Expertise:

  • Ein Investmentansatz, der sehr anpassungsfähig ist, um Portfolios auf der Grundlage spezifischer Kundenanforderungen zu implementieren, z. B. ESG-Kriterien.
  • Eine rein faktorbasierte Strategie minimiert das Exposure gegenüber unbeabsichtigten Risiken und sorgt für niedrige Korrelationen zwischen Faktoren.
  • Wir verfügen über umfassende Ressourcen für die Implementierung und eine starke Infrastruktur in Bezug auf technologische Anforderungen und Risikomodellierung.
  • Unsere globalen Multi-Faktor-Strategien hat sich in über zehn Jahren als stabil und zuverlässig erwiesen.

Gerne beantworten wir Ihre individuellen Fragen und stellen Ihnen umfassende Research Paper zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Risikohinweis

Der Wert der Investments und der damit verbundenen Erträge kann steigen und fallen. Ein Investor erhält möglicherweise den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück.