Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Wir nehmen Ihre Sicherheit sehr ernst. Damit wir Sie und Ihre Systeme schützen können, nehmen wir Änderungen an allen HSBC-Websites vor. Dadurch kann es vorkommen, dass diese Seiten mit alten Webbrowser-Versionen nicht mehr geöffnet werden können. Generell haben die neuesten Versionen von Browsern (wie Internet Explorer, Google Chrome, Apple Safari usw.) und Betriebssystemen (wie Microsoft Windows oder MacOS) die aktuellsten Sicherheitsfunktionen.

Wenn Ihnen diese Nachricht angezeigt wird, verwenden Sie einen älteren, nicht unterstützten Browser. 

So können Sie Ihren Browser aktualisieren

HSBC GIF Multi-Asset Style Factors

HSBC GIF Multi-Asset Style Factors ist ein diversifizierter Fonds, der das Ziel verfolgt, langfristige Gewinne zu erwirtschaften - bei geringer Korrelation zu traditionellen Anlageklassen.

Kontaktieren Sie uns gerne für mehr Informationen zu diesem Produkt und unseren weiteren Multi-Asset-Lösungen.

Unsere Philosophie

  • Der Fonds integriert liquide alternative Ertragsquellen, insbesondere im Rahmen von „Faktoren“, als Portfoliobeimischung und setzt damit auf Strategien der dritten Generation der Portfoliokonstruktion. Diese dritte Generation bietet eine Alternative zu den Investmentstrategien der ersten und zweiten Generation:
    • Strategische Allokationsstrategien
    • Core-Satellite-Strategien, die ein Basisinvestment halten (z. B. inländische Aktien) und sich der risikoreicheren Segmente – wie hochverzinslichen Anleihen oder Anlagen in Schwellenländern – bedienen
  • Faktorbasierte Ansätze sind flexibel anlegende Strategien mit transparenten, liquiden und kostengünstigen Derivaten, wie Futures in Aktien, Bonds oder Währungen
  • Faktorbasierte Strategien korrelieren nur schwach mit traditionellen Anlageklassen. Anleger können ihre Risiken besser streuen, neue Ertragsquellen erschließen und gleichzeitig Liquidität und Transparenz sicherstellen
  • Warum in HSBC GIF Multi-Asset Style Factors investieren?

    Im aktuellen Marktumfeld reicht es in vielen Fällen nicht mehr, Risiken ausschließlich durch die Wahl verschiedener Anlageklassen zu diversifizieren. Wer eine krisenfestere Diversifikation und eine geringere strukturelle Ausrichtung zu traditionellen Anlageklassen erreichen will, kann auf Factor-Investing-Strategien zurückgreifen.

    • Der Fonds ist breit diversifiziert und korreliert nur schwach mit traditionellen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen und Währungen
    • Unser Ansatz ist fokussiert und diszipliniert. Wir haben drei etablierte Faktoren ausgewählt, die konsistente Renditen liefern. Der Anlageprozess ist systematisch, quantitativ und transparent. Eingriffe des Portfoliomanagers sind nicht erlaubt
    • Der Fonds ist liquide und kosteneffizient. Die Implementierung der Anlagestrategie erfolgt über hochliquide Derivate

    Unser Prozess

    Der Fonds folgt einem systematischen Ansatz, der darauf abzielt, drei Style-Faktoren (Value, Momentum, Carry) über je drei Anlageklassen hinweg (Aktien, Anleihen, Währungen) zu erfassen. Die Styles und Anlageklassen werden in neun individuellen Portfolios kombiniert. Die Style-Faktoren werden "pur" erfasst, durch die Auswahl von Long- und Short-Positionen ohne strukturelle Abhängigkeiten von anderen Anlageklassen. Sie beschreiben also Ertragsquellen, die nur schwach mit der Wertentwicklung traditioneller Anlageklassen korreliert sind.

    Um die größtmögliche Diversifikation zu erreichen, haben wir Faktoren ausgewählt, die mit allen Anlageklassen implementiert werden können. Nach unserer Einschätzung erfüllen die drei Faktoren Value, Momentum und Carry dieses Kriterium.

    • Bei Value geht es um den Erwerb (bzw. Verkauf) von Anlagen, die relativ zum Rest des Universums günstiger (bzw. teurer) bewertet sind
    • Der Faktor Momentum bezieht sich auf den Kauf und die Veräußerung von Anlagen, die über einen bestimmten Zeitraum Outperformance (Underperformance) gezeigt haben
    • Der Erwerb und Verkauf von Anlagen, die höher bzw. niedriger rentieren, steht bei dem Faktor Carry im Fokus

    Die Aufteilung der Vermögenswerte in den Portfolios hängt von ihrem Ranking im Anlageuniversum ab: Das Portfolio bevorzugt die besser bewerteten Anlagen und nimmt weniger schlechter bewertete auf. Die Style-Portfolios werden dann so zusammengestellt, dass die Diversifikation über Styles und Anlageklassen maximiert wird.

    Stärken von HSBC

    • HSBC Global Asset Management ist bereits seit den frühen 2000ern mit Faktoransätzen am Markt vertreten, neben traditionelleren Anlagestrategien im Aktien-, Anleihen- und Multi-Asset-Bereich
    • Leistungsfähige Researchteams und proprietäre Tools zur Portfoliokonstruktion unterstützen die Entscheidungsfindung des Investmentteams

    Risiken im Überblick

    Der Wert der Investments und der damit verbundenen Erträge kann steigen und fallen. Ein Investor erhält möglicherweise den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück. Der Fonds kann unter anderem zu Zwecken der Ertragssteigerung in derivative Finanzinstrumente investieren. Derivate können zu einer wesentlich höheren Schwankung des Anteilpreises führen als der unmittelbare Erwerb der Basiswerte.

    Die Anlagen im Fonds sind ganz oder teilweise der Entwicklung an den Rentenmärkten ausgesetzt. Der Wert dieser Anlagen kann steigen oder fallen. Ein steigendes Zinsniveau und/oder Verschlechterungen in den Bonitätseinstufungen (Kreditratings) des zugrunde liegenden Emittenten wirken sich nachteilig auf den Wert der Anlagen aus.

    Der Anteilwert von Aktienfonds kann relativ stark schwanken, auch Kursverluste sind möglich.

    Der Fonds investiert auch in Instrumente, die in anderen Währungen als der Basiswährung des Fonds denominiert sind. Hieraus folgt ein Wechselkursrisiko. Für den Fonds werden Anlagen in Schwellenländern getätigt. Diese sind risikoreich, weil sie eine volatile Wertentwicklung aufweisen und über eine geringe Liquidität verfügen können. Bei Investitionen in Schwellenländer können zudem politische, Glattstellungs-, Liquiditäts-, Devisen- und Verwahrungsrisiken sowie Risiken in Bezug auf die Rechnungslegungsstandards bestehen.

    Für den Fonds werden OTC-Geschäfte (Over The Counter) getätigt. Bei diesen besteht das Risiko des Ausfalls eines Kontrahenten.

     

    Hinweis: Bei dieser Multi-Factor-Strategie handelt es sich um ein komplexes Anlageprodukt, das für erfahrene Anleger geeignet ist. Anleger mit geringer Investmenterfahrung sollten vor dem Kauf professionelle Beratung in Anspruch nehmen.